47 Karim El Gawhary 11112020
...über die Liebe

23.4.2022 

Wirf Dein Herz voraus und Dein Pferd wird ihm folgen.

"Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Sie kommt und geht von Einem zum Andern. Sie nimmt uns alles, doch sie gibt auch viel zuviel." - Connie Francis

Oh ja!
Die Liebe ist wirklich seltsam. Du hast überhaupt keinen Einfluss darauf, wann und mit wem sie Dich erwischt und verbindet.
Nicht mal verstecken oder einigeln hilft! Ja nicht einmal ABLENKUNG oder der Verstand kommen dagegen an.
Es ist, gelinde gesagt, eigentlich eine Sauerei!
Oder doch nicht? ;-)

Was ist Liebe überhaupt?
Sie ist auf jeden Fall nicht (be-)greifbar. Sonst könnten wir sie ja super leicht wegstoßen, weil...keine Zeit, keine Lust, Angst davor,...

"Nein, nein", meinte jüngst eine Freundin zu mir. "Du hast Zeit dafür. Du hast auch Lust darauf ;-) - und ganz sicher keine Angst vor der Liebe.
Du hast Angst vor dem Ungewissen. Vor MÖGLICHEN Schmerzen."

Ui, das hat gesessen!
- aber ist doch eigentlich ok!?

Ja, eigentlich. Aber dann eigentlich auch nicht? ;-)
Leben ist Liebe.
Und nicht Funktionieren, wenn ich ehrlich zu mir selbst bin.

Die Geburt meiner Tochter ist der beste Beweis dafür.
Sie ist das Beste, das mir je "passiert" ist. Mit allen Höhen und Tiefen: Schule zum Beispiel war nie wirklich ihr Ding:
als ich sie am 2. Schultag morgens aufgeweckt habe, hat sich mich mit großen Augen angesehen und trocken gemeint:
"Da muss ich noch einmal hin?!"
Ich: "Ja, gestern war Dein 1. Schultag."
Sie: "Ich dachte, das heißt EIN Schultag."

Wir - sag ich bewusst - wir haben ihre Schulzeit gemeistert.
Und jetzt, da sie studiert, was für sie Sinn macht ;-), läuft es wie geschmiert und ich weiß, sie geht ihren Weg. Sie ist auf Schiene!
Und sie weiß, wann immer sie mich braucht, ich bin für sie da: zum Lachen genauso wie zum Weinen und IMMER finden wir eine Lösung!

Das ist Liebe.
Die Liebe zu seinem Kind. 
"Die ersten Schritte eines Kindes, sind die in Dein Herz", heißt es so schön.

Und darum checkt wohl auch sie seit jeher, wenn´s mir schwer darum ist.

Dass ich wieder zum Reiten angefangen habe, beruht nicht zuetzt auf ihrer Ermutigung dazu und sie hat recht:
wann immer ich vom Pferd nach Hause komme, ist mir ganz leicht ums Herz.

Weil es Liebe ist.

Liebe ist nicht (Ein-)Fordern. 
Liebe ist nicht einseitig.
Liebe ist Einklang. Einklang von Bedürfnis und Empfindung.

Nicht, dass mir bei diesen Worten jetzt gerade eine Träne die Wange runter läuft.
 - Doch, tut es. ;-)

Und warum?
Weil es sich so gut anfühlt!

Little Larksi, dieser Wallach hat die Mauer um mein Herz, die ich mir mit unheimlich viel Kraft aufgebaut habe
und über das vergangene Jahrzehnt bewacht und auf Teufel komm raus verteidigt habe,
zum Bröckeln gebracht und es so in mein Herz geschafft.
Komplett unerwartet. 
Wieder mal.
Wie vor 21 Jahren, als ich mit "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger" überrascht wurde.

Mittlerweile denke ich, LIEBE ist eine Art Lernaufgabe, auf deren Schwierigkeitsgrad wir Erdenbürger keinen Einfluss haben.
Die Schmerzen bzw. "der Ärger ist ein Signal dafür, etwas zu ändern",
wie Thomas W. Albrecht  im Podcast-Interview #134 (Die besondere Kraft der achtsamen Sprache) sagt.

In der Grundschule haben wir im besten Fall ein Sternderl unter die Aufgabe bekommen.
In der Liebe werden wir im besten Fall mit Liebe belohnt, der stärksten Energie auf dieser Welt.
Einer Energie über Raum und Zeit. 
Kraftquelle und Seelenheil in Einem.


Liebe spricht nicht aus dem Verstand. Sie spricht aus dem Herzen.
Also übe ich jetzt (vorsichtig) weiter und freue mich auf die BELOHNUNG...

... im Stall in der Weisheit:
"Wirf Dein Herz voraus und Dein Pferd wird ihm folgen."

CLICK All the man that I need! Whitney Houston


FORTSETZUNG FOLGT 🐴


Follow Little Larksi on Instagram @little_larksi